SWISS Gate AG

SWISS Gate AG

Im Jahr 2019 von den Brüdern Dominic, Marco und Michael Hoffmann gegründet, öffnet das Schweizer Unternehmen seither Türen zu bisher noch nicht (vollständig) erschlossenen Märkten und setzt sich zudem für die Entwicklung von klaren rechtlichen Rahmenbedingungen ein.

Mit dem unternehmenseigenen Onlineshop cbuy.ch – Alles Gute aus Cannabis hat sich die SWISS Gate AG auf den Vertrieb von innovativen sowie exklusiven Naturprodukten mit hanfpflanzlichen Inhaltsstoffen spezialisiert.

Das angebotene Produktesortiment verteilt sich auf über 40 Produkte und reicht von CBD Anti-Aging und Day Creams über Skin Creams sowie Shampoo, Shower Gel oder Conditioner über Hanflebensmittel wie Hanftee oder Hanfsamenöle bis hin zu CBD Hanfblüten CBD Hanföl für Mensch und Tier. Der Fokus der Positionierung der SWISS Gate AG liegt auf den Bereichen Lifestyle, Beauty & Wellbeing.

Die SWISS Gate AG fokussiert sich vollständig auf den Schweizer Markt und spricht mit ihren Produkten alle erwachsenen Personen an, die ihren Wohnsitz in der Schweiz oder in Liechtenstein haben. Die Zufriedenheit der Kundschaft steht für die SWISS Gate AG an vorderster Stelle. Deshalb gilt im Allgemeinen für alle Geschäftsbereiche: Der Kunde ist nicht nur König, sondern Kaiser!

Zur Erfüllung der Gesellschaftszwecke sowie zur Erreichung der Unternehmensziele hat die SWISS Gate AG folgende Marken registriert:

Der Vertrieb der Produkte von Herbalea und Old Donald’s erfolgt über den Online-Shop von cbuy.ch.

Ökologisches Denken & Handeln

Nachhaltigkeit & soziale Verantwortung sind wichtige Themen bei der SWISS Gate AG und ihrer Vertriebsmarke cbuy.ch. Aus diesem Grund erfolgt der Versand von Bestellungen klimaneutral über die Schweizerische Post. Der Onlineshop selbst ist als CO2-neutral zertifiziert, was durch die Teilnahme an der Initiative Co2-neutrale Website bestätigt wird. Alle Versandmaterialen, wie z.B. die Kartons, sind FSC-zertifiziert. Bei Produkten wie den Hanftees verwendet die SWISS Gate AG für die Verpackungen NatureFlex Folie, welche zu 100% aus Holzfasern hergestellt wird. Die Beutel der Hanftees wiederum bestehen aus Soilon (aus Maisstärke – GMO frei) & sind biologisch abbaubar. Bei anderen Produkten wie den Hanfblüten verwendet cbuy.ch kinder- sowie bruchsichere Gläser, die wiederverwendet werden können. Die Etiketten lassen sich von den Verpackungen entfernen, ohne dass diese dabei mit Wasser abgewaschen werden müssen.

Die SWISS Gate AG ist bestrebt, so regional wie möglich einzukaufen. Alle bei cbuy.ch angebotenen Produkte stammen aus bio-zertifizierten Betrieben aus dem DACH-Raum & somit aus konfliktfreien Gebieten. Nachhaltigkeit ist wie bereits erwähnt ein sehr wichtiges Thema. Deshalb wird diesem Aspekt bei der Evaluation von Partnern viel Bedeutung beigemessen. Aktuell decken einige Partner ihren gesamten Energiebedarf ausschliesslich mit Ökostrom aus Sonnen-, Wind- & Wasserkraft. Ein anderer Partner nutzt für den Betrieb der Produktionsanlage eine alte Seidenweberei, deren unterirdischen Luftkanäle, die mittels eines Wasserfalles gekühlt werden, heute noch immer für die Klimatisierung der Räumlichkeiten genutzt werden.

Soziale Verantwortung übernehmen

Die SWISS Gate AG will soziale Verantwortung übernehmen und setzt sich aktiv für eine bessere Gesellschaft ein. Deshalb spenden wir je ein Prozent des monatlichen Umsatzes an die Stiftungen Hakuna Mipaka & SOS Kinderdorf. Hakuna Mipaka ist eine vom Schweizer Dean Schneider gegründete Tierrettungsorganisation in Südafrika, die sich für den Schutz von Wildtieren & ein respektvolles Zusammenleben von Mensch, Tier & Natur einsetzt. Die Organisation SOS Kinderdorf setzt sich für den Schutz & das Wohl von Kindern & Familien ein & unterstützt diese bei der Gestaltung einer stabilen Lebensgrundlage. Ausserdem bekämpft die SWISS Gate AG mit cbuy.ch aktiv Food Waste. Alle Bio-Hanflebensmittel von Herbalea, deren Haltbarkeit unter 6 Monaten liegt, werden zu einem stark reduzierten Preis über die die App Too-Good-To-Go zum Verkauf angeboten.

Die SWISS Gate AG ist Mitglied in diversen Vereinigungen & Verbänden wie der IG Hanf, dem Fachzirkel Cannabis, dem Verein Bio-Netz, dem Handelsverband Schweiz sowie Trusted Shops. Die SWISS Gate AG setzt sich für die Bedürfnisse der Bevölkerung in den Bereichen Nachhaltigkeit, Datenschutz, Datensicherheit, Marktentwicklung sowie Aufklärung & Transparenz ein und ist bestrebt, dabei eine Pionierrolle zu übernehmen.

Geschäftsleitung

Im November 2019 gründeten die Brüder Dominic, Marco & Michael Hoffmann damals die SWISS Gate GmbH, welche im Januar 2020 zur SWISS Gate AG umgewandelt wurde. Seither wächst die SWISS Gate AG kontinuerlich, so dass im Januar 2021 Werner Hoffmann, Vater der drei Brüder, als Chief Compliance Officer in die Geschäftsleitung aufgenommen wurde, bevor Ralph Gygax, Onkel der drei Gründer, im Juni 2021 als Chief Administration Officer hinzustiess.

Die Gründer & Pioniere

Marco Hoffmann ist als CEO der SWISS Gate AG tätigt und arbeitete bereits vor der Gründung der SWISS Gate AG in der Schweizer Cannabis-Branche sowie im Bereich E-Commerce. Er absolvierte seine Ausbildung zum Kaufmann mit Berufsmaturität bei der Flughafen Zürich AG, bei welcher er nach der Ausbildung angestellt blieb. Im Anschluss arbeitete er bei der Ex Libris AG, bevor er vor einigen Jahren für einige Zeit vor der Gründung der SWISS Gate AG bei der Canway Schweiz GmbH tätig war. Neben bei absolvierte er verschiedene Studiengänge im Bereich Business Communications und liess sich zum KAIZEN-Master im Bereich Continuous Improvement.

Dominic Hoffmann, CFO der SWISS Gate AG, absolvierte das neusprachliche Kurzeitgymnasium an der Kantonsschule Zürcher Unterland KZU, bevor er an der Universität Zürich sein Studium in Germanistik & Geschichte abschloss. Vor der Gründung der SWISS Gate AG sammelte er berufliche Erfahrung bei verschiedenen Unternehmungen wie der Credit Suisse und der Zürcher Kantonalbank ZKB.

Michael Hoffmann, COO der SWISS Gate AG schloss seine Ausbildung zum Kaufmann bei der Coca-Cola HBC Schweiz AG ab, bevor er für einige Zeit ein Volontariat in Südafrika bei der Stiftung Hakuna Mipaka absolvierte. Danach arbeitete er gemeinsam mit seinem Bruder Marco vor der Gründung der SWISS Gate AG bei der Canway Schweiz GmbH.

Werner Hoffmann ist CCO der SWISS Gate AG und verfügt über jahrzehntelange Führungserfahrung als Oberst und ehemaliger Berufsmilitärpilot der Schweizer Luftwaffe. Neben seiner Tätigkeit bei der SWISS Gate AG arbeitet er als Compliance & Safety Monitoring Manger bei der Schweizer Luftwaffe.

Ralph Gygax, CAO der SWISS Gate AG, ist Gründer und Inhaber der Inkasso-Unternehmung Fidoma SARL, deren Klientel sich mehrheitlich im medizinischen Bereich bewegt. Seine Fokus liegt auf den Bereichen Organisationsmanagement & Unternehmertum.

Marco Hoffmann

Chief Executive Officer

Fachliche Erfahrung
Cannabis-Experte, Pionier in der Cannabis-Vermarktung und E-Commerce Spezialist

Ausbildung/Weiterbildung
Bachelor of Science in Business Communications
Certificate of Advanced Studies in Consulting & Communications
KAIZEN-Master

Dominic Hoffmann

Chief Financial Officer

Fachliche Erfahrung
Experte für Kommunikation, Story-Telling, Content Marketing und Digital Marketing
Breite Erfahrung in Logistik, Administration und Finance

Ausbildung/Weiterbildung
Master of Arts Germanistik & Altertumswissenschaften

Michael Hoffmann

Chief Operation Officer

Fachliche Erfahrung
Experte für Customer Success Management und Customer Care
Langjährige Erfahrung in Customer Care Center, Planung und Kommunikation

Werner Hoffmann

Chief Compliance Officer

Fachliche Erfahrung
Experte für Risk-Management und Public Relations
Strategische & operative Verantwortung Compliance & Safety-Management
Jahrzehntelange Führungserfahrung als Oberst & Berufsmilitärpilot der Schweizer Luftwaffe

Ralph Gygax

Chief Administration Officer

Fachliche Erfahrung
Experte für Inkasso & Unternehmertum
Strategische & operative Verantwortung Administration & Organisationsmanagement
Jahrzehntelange Führung der Fidoma SARL als Geschäftsführer

Fachbeiräte

Michael Schmid

Strategische Planung & Kreation

Berufserfahrung
Gründer, CEO und während 15 Jahren hauptverantwortlich für Strategie und Kreation der führenden Ostschweizer Agentur Ammarkt, Swica, Schweizer Fernsehen SRF, Bioforce AG/A.Vogel, Radio Aktuell, Triservice Genève, St.Galler Tagblatt, Publicitas

Aus- und Weiterbildung
Social Media, Digital Marketing, Systemmarketing Uni St.Gallen, Planer & Leiter Marketingkommunikation

Persönliche Auszeichnungen
Gold und Bronze an New York Film Festival (Swica und Suzuki), Klinik Award 2013 (Sieger in Kategorie «Bester Werbespot»), Best of Print Advertising (Swica)

Pascal Jaberg

Strategie, Vertrieb, Digitalmarketing

Berufserfahrung
Strategie-, Marketing- und Vertriebsentwicklung für Basellandschaftliche Kantonalbank, Swisscom AG, Bluewin AG

Aus- und Weiterbildung
BWL, Medien- und Kommunikationsmanagement Uni St.Gallen, Executive Development und Leadership University of California Berkeley sowie University of Vancouver, Digital Marketing & Transformation University of Illinois

Besondere Arbeiten und Projekte
Filialtransformation und Multikanal-Strategie Basellandschaftliche Kantonalbank, Erringen Marktführerschaft mit Swisscom TV, CRM-, Smart Data- und CX-Projekte, diverse Go-to-markets in der Finanz- und ICT-Branche, Aufbau Sales Academy

Michèle Fischer

Hairdesign, Beauty & Kosmetik, Bodycare

Berufserfahrung
Filialleitung, Hairstylistin, Ausbildungsverantwortliche und Beauty-Expertin bei Coiffina AG

Aus- und Weiterbildung
LLC-Ausbildungskurs, Calligraphy Cut Diplom, Beauty & Cosmetic Designer Diplom

Persönliche Auszeichnungen
Aufstieg in Super Service bei Coiffina AG; Men-Hairstylistin of the Year 2018 und 2019 bei Coiffina AG; Salon des Jahres 2018 und 2019 bei Coiffina AG;

Mitgliedschaften

IG Hanf Schweiz

Branchenverband der Schweizer Produzenten & Händler von Hanfprodukten

Für einen starken Hanfmarkt in der Schweiz

Die IG Hanf setzt sich für den Austausch sowie die Zusammenarbeit untern den Mitgliedern ein und fördert die gesamte Schweizer Hanfbranche. Zu diesem Zwecke steht der Branchenverband mit diversen Dialoggruppen wie Behörden, politischen Stellen, Unternehmen sowie Konsumenten im Kontakt und setzt sich für einen zeitgemässen Umgang mit Hanf ein.

Ziele der IG Hanf

Die IG Hanf gestaltet den Aufbau eine regulierten Hanfmarktes in der Schweiz mit und will die Branche professionalisieren sowie nachhaltiger und innovativer gestalten. Zu diesem Zweck setzt sich die IG Hanf für Standards wie Qualitätslabel & Gütesiegel ein. Die IG Hanf will das Verständnis für das medizinische Potenzial von Hanfprodukten in der Gesellschaft fördern und tritt deshalb in den Dialog mit genannten Anspruchsgruppen. In Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des Verbandes soll ein sicherer und kontrollierter Zugang zum Markt sichergestellt sowie Hanf als nachhaltiger Rohstoff etabliert werden.

HANDELSVERBAND.swiss

Branchenverband Schweizer Handelsbetriebe

Online – Offline – Direct
Der HANDELSVERBAND.swiss vereint über 370 Händler, welche in der Schweiz rund CHF 20 Mia. Umsatz realisieren, davon CHF 10 Mia. online und CHF 10 Mia. stationär. Die Mitglieder betreiben über 375 Onlineshops, versenden 70 Mio. Pakete in der Schweiz.

Engagement & Networking

Der Branchenverband für Schweizer Handelsbetriebe setzt sich für die Kooperation und die Vernetzung unter den Mitgliedern ein. Der Verband tritt in konstruktive Austausche mit Dienstleistungspartnern zur Erarbeitung von Rahmenverträgen für die Handelsbranche. Des Weiteren betreibt der HANDELSVERBAND.swiss Marktforschung und setzt sich für einen vertrausenwürdigen sowie sicheren Onlinehandel ein. Bei Konflikten im Bereich E-Commerce setzt sich der Verband für die Schlichtung zwischen den betroffenen Parteien ein. Der Verband ist bestrebt, die beruflichen Weiterbildungsmöglichkeiten innerhalb der Branche zu fördern und die politischen Gesetzgebungsprozesse im Interesse der Verbandsmitglieder mitzugestalten.

Bionetz.ch

Verband zur Förderung biologischer Produkte

Für nachhaltiges Wirtschaften

Das Ziel des am 14. Januar 2000 gegründeten Vereins bionetz.ch ist primär die Vernetzung von Handel, Verarbeitung, Gastronomie und Finanzdienstleistungen. bionetz.ch steht für ganzheitliches und nachhaltiges Wirtschaften ein. Diesen Anspruch sieht bionetz.ch in einer arbeitsteiligen Struktur erfüllt, in der jeder Teilnehmer seinen Platz entsprechend seinen Kernkompetenzen hat.

Unabhängige Organisation

bionetz.ch bietet entsprechend selber keine Produkte an und ist unabhängig von Interessengruppen. bionetz.ch organisiert zusammen mit befreundeten Organisationen Veranstaltungen und Weiterbildungen und steht als Schweizer Plattform einheimischen Unternehmen der gesamten Wertschöpfungskette biologischer Produkte zur Verfügung. bionetz.ch präsentiert die ganze Vielfalt der Branche und hat sich als aktuelles Forum zu Themen rund ums Thema Bio etabliert.

Fachzirkel Cannabis Schweiz

Verein zur Förderung von Hanf in Schweizer Apotheken

Hanf für Schweizer Apotheken

Im Jahr 2018 von vier Apothekerinnen/Apothekern in Zürich gegründet, setzt sich der Verein dafür ein, Apotheken fachlich einwandfreie, standarisierte, mit einer Indikation versehene Produkte, extrahiert aus der Hanfpflanze oder synthetisch hergestellt, vorzuschlagen, zu empfehlen oder zu vermitteln. Der Verein hat keine finanziellen Absichten und stellt Apotheken sowie weiteren interessierten Personen/Unternehmungen Unterlagen, Ausbildungs-Seminare und persönliche Informationen zur Verfügung.

Notwendigkeit für die Praxis

Apothekern und Ärzten wird in der Schweiz im Rahmen der Ausbildung kein Wissen zur Hanfpflanze als Arznei vermitteln. Ausserdem ist die wissenschaftliche Untersuchung der Pflanze sehr erschwert. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, das Fachwissen rund um die Arzneipflanze Cannabis, deren Inhaltsstoffe, Wirkung und Anwendung zu verbessern. Dies geschieht durch Information, Bildung, Vernetzung und Informationsaustausch, Einsatz für Qualität, Sicherheit und Prävention. Dazu informiert er, bietet Bildungsveranstaltungen an, setzt sich für Qualität und Sicherheit und Prävention ein.

National Cannabis Industry Association NCIA

Branchenverband der nordamerikanischen Produzenten & Händler von Hanfprodukten

Gemeinsam wachsen

Die NCIA vereint tausende Unternehmungen aus Nordamerika in einer Interessensgemeinschaft, welche sich für eine sinnvolle Regulierung des Cannabis-Marktes in Nordamerika einsetzt. Der Verband wird vom Leitgedanken getragen, dass die Branche gemeinsam stärker, intelligenter und erfolgreiche wirtschaften kann als zuvor. Die NCIA vertritt die Interessen ihrer Mitglieder auf höchster politischer Eben und fördert die Entwicklung der Branche durch Informations- sowie Schulungsveranstaltungen und Networking-Anlässen.

Rasantes Wachstum & Internationalisierung

Der globale Cannabis-Markt wird in den kommenden Jahren gemäss verschiedenen Prognosen und Analysen ein rasantes Wachstum erleben, welches mit wenigen anderen Märkten vergleichbar sein wird. Aus diesem Grund ist es die Aufgabe der NCIA sicherzustellen, dass als grösster Handelsverband im internationalen Cannabis-Sektor eine Vorreiterrolle eingenommen wird und die Vorteile eines staatlich regulierten Cannabis-Marktes aufgezeigt werden.

Cannabis Consensus Schweiz

Koalition zur Entwicklung eines Cannabis-Regulierungsmodells

Für eine staatliche Regulierung

Cannabis Consensus Schweiz ist eine breite Koalition von politschen (Jung)Parteien, Vertretern des Gesundheitswesen und der Suchtprävention sowie des Jugendschutzes, Unternehmen und Vereinigungen aus dem Wirtschafts- und Umweltsektor sowie Interessenvertretern von Konsumentengruppen, die sich dafür einsetzt, den Umgang mit Cannabis in der Schweiz zu verbessern.

Zu diesem Zweck strebt Cannabis Consensus einen politischen, gesundheitsfokussierten, nutzerfreundlichen, umweltfreundlichen und wirtschaftlichen Konsens über eine nachhaltige Regulierung von Cannabis in der Schweiz an.

Regulierung für nachhaltige Zukunft

Cannabis Consensus erarbeitet auf Basis eines Berichts der Eidgenössichen Kommission für Suchtfragen ein auf die Bedürfnisse der verschiedenen Dialoggruppen zugeschnittes Regulierungsmodel für den Schweizer Cannabis Markt. Gemäss der Eidgenössichen Kommission für Suchtfragen müssen dabei zwingend der Schutz der Bevölkerung sowie die Regulierung des Marktes im Vordergrund stehen, wobei sich das Model an den folgenden zehn Grundsätzen orientieren soll:

  1. Jugend vor den negativen Auswirkungen des Cannabiskonsums schützen
  2. Verwendung von Cannabisprodukten mit geringen Gesundheitsrisiken fördern
  3. Konsumenten über die Risiken aufklären
  4. Ausüben von bestimmten beruflichen Tätigkeiten unter Cannabiseinfluss verhindern und bestrafen
  5. Cannabis im öffentlichen Raum sowie Cannabiswerbung beschränken
  6. Cannabisproduktion und -qualität kontrollieren und Rückverfolgbarkeit sicherstellen
  7. Markt für medizinisches Cannabis und Markt für nicht-medizinisches Cannabis trennen
  8. Verkauf von Cannabisprodukten in Spezialgeschäften
  9. Cannabis besteuern, um Begleitmassnahmen zu finanzieren
  10. Cannabisproduktion für den Eigengebrauch regeln